HACCP

HACCP in der betrieblichen Praxis

Die Eigenkontrolle im Sinne des HACCP-Konzeptes - HACCP: engl. Hazard Analysis and Critical Control Point - stellt die Gesamtheit aller Maßnahmen dar, die der Verantwortliche im Lebensmittelbetrieb treffen muss, um die hygienische Sicherheit und die Integrität der Lebensmittelprodukte zu gewährleisten.

Zu dieser Eigenkontrolle sind zwar alle Lebensmittelhersteller und lebensmittelverarbeitende Betriebe schon seit 1998, dem Inkrafttreten der alten Lebensmittelhygiene-Verordnung, verpflichtet, allerdings haben sich mit dem neu in Kraft getretenen EU-Hygienerecht die Anforderungen verschärft. Jeder Betrieb muss nun ein HACCP-Konzept dokumentieren und seine Dokumente und Aufzeichnungen der Lebensmittelüberwachung vorzeigen können.

Wir wollen Sie in die Lage versetzen, dass Sie in Ihrem Betrieb ein HACCP-Konzept einführen können und bieten dazu ein eintägiges Seminar an. Wietere Infos dazu finden Sie hier.

Ein Merkblatt zu HACCP, HACCP-Checklisten sowie ein Merkblatt des Bundesinsitutes für Risikobewertung (BfR) mit Fragen und Antworten zu HACCP finden Sie in der rechten Spalte.

 

Hinweis zu den HACCP-Checklisten: Seit Januar 2006 müssen tiefgefrorene Lebensmittel in Beförderungsmitteln und Lagereinrichtungen mit kontinuierlichen Meßgeräten überwacht werden. Die eingesetzten Meßgeräte müssen die Normen EN 12830, EN 13489 und EN 13486 erfüllen. Daher sind die Checklisten im Downloadbereich für diese Erfassung nicht geeignet.

zurück