Gentechnik

Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel

Seit Mitte April 2004 gelten die von der Europäischen Union erlassenen Vorschriften zur Gentechnik-Kennzeichnung. Im Detail sind das die Verordnung über gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel (1829/2003/EG) und die Verordnung über die Rückverfolgbarkeit und Kennzeichnung gentechnisch veränderter Organismen (1830/2003/EG). Kennzeichnungspflichtig sind Lebensmittel, Zutaten und Zusatzstoffe immer dann

  • wenn sie ein gentechnisch veränderter Organismus sind oder daraus bestehen

  • oder wenn sie aus gentechnisch veränderten Organismen hergestellt wurden - unäbhängig davon, ob diese im Lebensmittel nachweisbar sind oder nicht.

Es kann also vorkommen, dass stofflich identische Lebensmittel mal zu kennzeichnen sind, mal nicht. Der entscheidende Unterschied ist die Verwendung von GVOs auf früheren Produktionsstufen. Um so wichtiger ist es daher, dass Lebensmittelhersteller geeignete Rückverfolgbarkeitssysteme aufbauen.


zurück