Bedarfsgegenstände

Bedarfsgegenstände - Lebensmittelbedarfsgegenstände

Lebensmittelbedarfsgegenstände sind Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Diese sind nach guter Herstellungspraxis herzustellen. Sie dürfen unter den normalen Verwendungsbedingungen keine Bestandteile auf Lebensmittel abgeben, die 

  • die menschliche Gesundheit gefährden,
  • eine Veränderung der Zusammensetzung des Lebensmittels herbeiführen und
  • die organoleptischen Eigenschaften des Lebensmittels beeinträchtigen.

Grundsätzliches Regelwerk ist neben dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) die "Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen".

 Neben den Lebensmittelbedarfsgegenständen gibt es "sonstige Bedarfsgegenstände". Dies können Gegenstände sein, die mit Schleimhäuten und dem menschlichen Körper in Berührung kommen, Gegenstände zur Körperpflege, Spielwaren, Scherzartikel, Imprägniermittel und Gegenstände zur Geruchsverbesserung.

Die maßgebliche Vorschrift hierfür ist neben dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch die Bedarfsgegenständeverordnung. Abhängig vom jeweiligen Produkt müssen auch noch andere Rechtsvorschriften wie das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz oder die Gefahrstoffverordnung beachtet werden.

 

 

zurück